ABSCHIED UND NEUBEGINN

Ich bin des Alten müde
es funktioniert nicht mehr für mich
Konzepte und Lebensformen haben ausgedient, die Zeichen wurden so laut, dass ich sie nicht mehr überhören kann.
Es wandelt sich schon lange,
ein fast endloser Prozess.

Doch nun ist Zeit für eine neue Zeit.
Ein grosser mutiger Sprung steht an.
In engen Wänden ist keine weitere Transformation mehr möglich.
Die Heimat hier zu finden eine Illusion.
Wie so viele andere.

Doch ich habe mein Zuhause in mir gefunden, da ist es warm, kuschlig und weich, so wie ich es liebe.
Dafür danke ich mir.

Es hat sich herauskristallisiert, was ich am liebsten und besten kann und dafür werde ich geachtet und geschätzt, das tut gut. Und das werde ich auch weiterhin gerne tun.

Es gibt einige wundervolle Menschen in meinem Leben, dafür möchte ich euch von Herzen danken, ihr wisst schon, wen ich meine ❤.

Ich trage nicht mehr alles nach aussen und bleibe dabei authentisch und klar.

Es ist nun Zeit, für eine Weile Abschied zu nehmen und einfach bei mir und mit meinem Stamm zu sein. Ich bin dieser schnellebigen Zeit und Facebook müde und freue mich wie noch nie auf diese Auszeit.

Habts gut, liebe Sternenschwestern und -Brüder.

Wer oder was ich bin?

Je besser ich mich kennenlerne,

desto weniger kann ich sagen,

wer oder was ich bin.

Jede Definition scheint zu

einengend und von fast allem

bin ich auch das Gegenteil

und je länger je mehr

identifiziere ich mich nicht mehr damit.

Aber ich mag dir erzählen, wie ich jetzt gerade so bin.

Unglaublich lustvoll
Inspiriert und inspirierend
mit einem grossen offenen Herzen
und darunter verborgen alter Schmerz, der manchmal zum Vorschein kommt
Angepisst von zu starren Systemen, in denen

jegliche Kreativität

und Lebendigkeit

im Keim erstickt wird

Sanftmütig und kriegerisch

Heilsam und heilend

Gesund und genussvoll
Freiheitsliebend und verschmelzend
Liebend und liebevoll
Klar und verworren

Hoch fliegend und verbunden
mit der geistigen Welt

und Mutter Erde
und irgendwie nicht von dieser Welt

Heimatlos und verwurzelt in mir
Auf der Suche nach Gemeinschaft und einer neuen Art zu leben

Vielleicht mit dir?

Wandel

Die Zeiten zwischen den Zeiten sind immer ganz besonders

seit sie ihnen Beachtung schenkt und sich mehr Zeit als sonst schenkt,

um in die Tiefe abzutauchen.

Und gleichzeitig pulsiert das Leben wie schon lange nicht mehr.

Soviele Eindrücke, neue Menschen, Musik und Tanz

Freude, Einsamkeit, Liebe, Frieden, Rückzug.

Alles ist da. Der Wandel tut ihr gut.

Das Leben ist im Fluss.

Es gibt nichts festzuhalten. Eindruck um Eindruck geht vorbei

und der nächste folgt.

Sie kann sich einfach fallen lassen.

Tanzend

Tanzend bewegt sie sich durch die Gezeiten, zieht die klare Luft tief in ihre Seele und fühlt, fühlt, fühlt.

Sie kniet nieder vor dem Altar und versinkt in Stille, lässt erstmal den Raum auf sich wirken.

Sie fühlt sich scheu. Fremde Menschen, nicht der wohlbekannte Ort. Es zieht sie nach Hause, in ihre sichere Höhle.

Doch irgendwie, ganz sanft, gelingt ihr der Einstieg in den Tanz, mit geschlossenen Augen.

Sie geniesst sich und die Bewegung, eins mit der Musik. Aprupter Wechsel, nein, das geht nicht zum Tanzen. Der nächste Impuls zu gehen und sich alleine zu Hause nicht so einsam fühlen wie hier…..

In dem Moment kommt ein alter Freund und nimmt sie an der Hand zurück auf die Tanzfläche, sie bringt die Einsamkeit in den flow des Tanzes, der die nächsten drei Stunden nicht mehr aufhört.

Sie tanzt sich frei, alleine, zu zweit, zu vielt, für sich und verbunden.

Dann ist es Zeit, Abschied zu nehmen und sie freut sich auf ihr Zuhause und all die weiteren, überraschenden Momente, die ihr das Leben schenken will.

Verbundenheit

loonalou

Viele Wochen des Abschieds

liegen hinter ihr

Nächte voller Tränen und Fragen

die sich abwechselten

mit süssen Stunden der

gefühlten Einheit und Liebe

zarten Berührungen

und sinnlichen Küssen

Sie nährte die Hoffnung

ihres Liebesfeuers

und liess ihn immer wieder

ziehen in die dunkle Nacht

in die Schatten

seiner Vergangenheit

Sie übte sich in

annehmen, loslassen und vertrauen

und immer mehr

einfach bei sich zu sein

mit all den Facetten

anzunehmen

Jetzt wo sie liebevoll

Abschied genommen hat

von diesem Menschen

der sie so berührt und geliebt hat

fällt sie nochmals tiefer

tiefer und tiefer

bis an den Grund ihres Schmerzes

und weiter

Nein sie stoppt den Prozess nicht mehr

da wo es am meisten weh tut

sie fällt einfach weiter

denn sie hat sich dem Leben

und dem Tod versprochen

und wer leben will

muss auch sterben können

So wird es langsam wieder

ruhig in ihr

und als sie nach…

Ursprünglichen Post anzeigen 58 weitere Wörter

König meines Herzens

König meines Herzens, musizierender Ritter meiner Träume, Gefährde meiner Sehnsucht, spiritueller und erdender Wegbegleiter, lachender Träumer, sinnlicher Mann……verschmolzen mit dir als Einheit. Um das zu fühlen, was mir jeden Tag klarer wird. Kein abgespaltetes Wesen zu sein, sondern eins mit dir und eins mit allem was gerade ist. In deine Augen einzutauchen fühlt sich an wie in einem warmen Märchensee, umwachsen von fremden Pflanzen, die freundlich gütig ins Wasser blicken und mit ihren Blättern rauschen. Deine Berührungen machen mich vergessen, wo ich beginne und ende. Wer bin ich, wer bist du, wer sind wir? Ist das überhaupt wichtig? Bist du eine Illusion oder mein energischer Begleiter? Spielt das alles eine Rolle? Deine Hände fühlen sich wunderbar an auf meiner Haut, sie hüllen mich sanft ein. Dein Geruch macht mich wahnsinnig, deine liebenden Augen füllen mich von innen auf. Du siehst mich wie ich bin und in deinen Augen erkenne ich meine Schönheit, aber auch meine Angst. Angst vor der Liebe. Dabei ist das paradox. Wie kann man Angst vor der Liebe haben? Vom Grössten das es gibt? Vor der einzigen und wahren Heilkraft die das Universum uns geschenkt hat. Vom Schönsten und Grossartigsten das es gibt? Angst vor der Liebe?? Nein, ich habe keine Angst mehr. Ich habe meine Angst gefühlt und sie ist weg. Vor der wahren Liebe muss man keine Angst haben, wahre Liebe verletzt nicht, beutet nicht aus, belügt und betrügt nicht, manipuliert nicht. Ist einfach da. Ohne dafür etwas leisten zu müssen. Man hat schon alles geleistet. Man ist da. Wir dürfen einfach genug sein indem wir da sind. Ist das nicht herrlich? Und indem ich mich mehr und mehr der Liebe öffne, wird die Angst immer kleiner…..
Schön, dass du endlich da bist und ich dich erkenne in jeder winzigen Kleinigkeit meiner Visionen der letzten 5 Jahren.
Die Lernbeziehungen sind vorbei, jetzt darf auch geerntet und genossen werden, was wir gesät haben ❤❤.

WILLKOMMEN ZUHAUSE

Inmitten der Stürme
und Eiszeiten
deiner Seele
ist da jemand
der dich ohne Worte
in seine Arme nimmt
Du spürst eurer beiden Müdigkeit
die sich jetzt langsam
schwer in deinen Körper absenkt
und einen dankbaren Moment lang
fühlst du dich wie zuhause
Du atmest es still in dich hinein
verweilst einen kurzen Augenblick
um dann weiterzugehen
um dieses Geschenk weiterzugeben
Einfach anzukommen im Moment
mit allem was grad ist
und sich gesehen & willkommen zu fühlen

DIE UNSPEKTAKULÄRE BEZIEHUNG

Verzeih mir das Wort Beziehung
ich weiss, dass du es nicht magst
und ich eigentlich auch nicht
Es gibt soviele Arten der Beziehungen
und in jeder lernen wir
wachsen wir
und fallen wir
Liebe lässt uns niemals kalt
nicht mal
wenn es offensichtlich so aussieht
Eigentlich alles nur Spiele
verletzter Egos
Dann kommt die Leere
die Ernüchterung
Nach der Verzauberung die Entzauberung
Der Sprung ins Ungewisse
Und dann…..
ist alles anders
Schon wie zuhause
aber viel stiller als bis anhin
und viel mehr auf mich selbst
zurückgeworfen
Irgendwie fremdartig unverstrickt
und…total entspannend
Ich lasse mich fallen
muss nichts mehr
Alles ist willkommen
darf und soll gefühlt werden
Autsch, ist manchmal ganz
schön schmerzhaft
und dann wieder einfach schön
lustig oder inspirierend oder traurig
Diese neue Art der Beziehung
ist total unspektakulär
liebevoll und solide
Wie zwei Bäume
die sich im Wind bewegen
miteinander tanzen
oder auch mal
ganz stillstehen

Loona Lou

DAS UNGEWISSE

Jetzt geht es ans Eingemachte, Baby
Bist du bereit?
Bist du bereit, deine Sicherheitsnetze
loszulassen und ins Ungewisse
zu springen?
Bist du bereit, alles was du glaubtest
zu wissen, loszulassen und alles neu zu erfahren?
Vielleicht ist es die Wirklichkeit
oder nur eine neue Illusion
Spielt es eine Rolle?
Wenn wir spielen sollen, spielen wir
Wenn wir erwachen sollen, erwachen wir
Springst du mit mir, Baby?
Jetzt?

Loona Lou

Liebe

Sie hat schon unendlich viele Formen und Phasen
von Liebe in Beziehungen erlebt.

Romantische Liebe
Verzweifelte Liebe
Sehnsüchtige Liebe
Erfüllte Liebe
Leidenschaftliche Liebe
Liebe zum Familie gründen
Praktische Liebe
Freundschaftliche Liebe
Ernüchterte Liebe
Berauschte Liebe
Vater-Tochter-Liebe
Mutter-Sohn-Liebe
Lehrer-Schülerin-Liebe
Lehrerin-Schüler-Liebe
Dualseelenliebe
Realistische Liebe
Selbstliebe

Und nun was bleibt
da gibt es keine grossen Worte dafür

Es ist einfach Liebe